Polizistin auf Abwegen

Mein Name ist Daniela Schürmann. Ich bin 1972 in Berlin Spandau geboren und aufgewachsen. Nach Abschluss der Realschule bin ich in den Polizeidienst gegangen und habe dort 23 Jahre gearbeitet. Meine schönste Zeit habe ich bei einer Einsatzhundertschaft erlebt. Wir waren jung, sind viel rumgekommen und haben uns als Gemeinschaft gefühlt. Später war ich eher im administrativen Bereich tätig, habe Einsätze geplant und koordiniert.

 

Mit Anfang 30 fing ich an, an mir und meinem Beruf zu zweifeln. So nahm ich das Fachhochschulstudium „Polizeivollzugsdienst“ an der Hochschule für Wirtschaft und Recht auf. Ich dachte, eine Führungslaufbahn könnte mir wieder Sinn geben. Doch das abgeschlossene Studium brachte nicht, was ich mir erhofft hatte.

 

Damals konnte ich mir noch nicht eingestehen, dass ich etwas ganz anderes brauche. In der Heldenreise habe ich angefangen, meinen wirklichen Bedürfnissen auf die Spur zu kommen und dafür einzustehen. Ich habe erkannt, dass ich nicht Opfer, sondern Heldin meines Lebens bin. Mehr und mehr bin ich aus meiner Ohnmacht und Hilflosigkeit in meine volle Macht gekommen.

 

Fasziniert von der Kraft der Gestalttherapie und den Selbsterfahrungsseminaren nach P. Rebillot habe ich mich schließlich selber zur Gestalttherapeutin (IGE) und Seminarleiterin (Irgendwie Anders e.V.) ausbilden lassen. Heute fühle ich mich lebendig im Leben, in einer Partnerschaft und erfüllt von meiner Aufgabe: Menschen zu unterstützen, sich selbst zu vertrauen und in ihrer Andersartigkeit anzunehmen.